New PDF release: Atmungswege und Lungen

By H. J. Arndt, W. Berblinger, W. Ceelen, F. Danisch, W. Fischer, C. Hart, F. Henke (auth.), H. J. Arndt, W. Berblinger, W. Ceelen, F. Danisch, W. Fischer, C. Hart, F. Henke, W. Koch, A. Lauche, H. Loeschcke, O. Lubarsch, E. Mayer, H. Müller, W. Pagel, K. Pl

ISBN-10: 3642478387

ISBN-13: 9783642478383

ISBN-10: 3642478395

ISBN-13: 9783642478390

Show description

Read Online or Download Atmungswege und Lungen PDF

Best german_11 books

Download e-book for kindle: Standorte deutscher Wirtschaftsprüfungsgesellschaften: by Peter Brase

Der Dienstleistungssektor gewinnt in der deutschen Wirtschaft und Gesellschaft eine immer größere Bedeutung. Aufgrund ihres wirtschaftlichen Einflusses sind Wirtschaftsprüfungsgesellschaften von besonderem Interesse. Anhand aktueller Daten betrachtet Peter Brase die Standortsituation der deutschen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften.

Download e-book for kindle: Statistik: Datenanalyse und Wahrscheinlichkeitsrechnung by Wolfgang Kohn (auth.)

Das Buch führt in die wichtigsten statistischen Methoden von der Datenerhebung über beschreibende Techniken hin zur schließenden examine einschließlich multivariater Verfahren ein. Besonderer Wert wird in der Darstellung des Stoffes darauf gelegt, dass die Eigenschaften und Zusammenhänge der statistischen Verfahren deutlich werden.

Chemische Betriebskontrolle in der Fettindustrie - download pdf or read online

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for Atmungswege und Lungen

Sample text

JEHN wies im Anschluß an NOTHNAGELS Mitteilungen auf das nicht seltene Vorkommen hellroter Blutergüsse in die Alveolarräume bei Geisteskranken hin, deren Lungen im übrigen, wie die Obduktion zeigte, frei von jeglichen krankhaften Veränderungen waren. - STICKER und andere Forscher berichten über Beobachtungen bei Epilepsie, bei denen im Anfalle neben Ekchymosen der Haut Bluthusten auftrat, dessen Quelle in die Lunge selbst verleg~ werden mußte. - Andererseits weist I"UBARSCH mit Recht darauf hin, daß im Tierversuch nicht immer alle Blutungen, die auf künstliche Reizungen des Zentralnervensystems hin gefunden werden, auch immer in Abhängigkeit von diesen Eingriffen stehen müssen, daß sie vielmehr auch Stauungs- und Erschütterungsblutungen infolge der vorgenommenen operativen Manipulationen sein können und gar nicht selten erst in den letzten Lebensaugenblicken entstehen.

Auch wiederholte kleine Blutungen können schließlich zu einer tödlichen Blutarmut Veranlassung geben. Lungenblutungen können in allen Stadien geschwüriger Gewebsveränderungen und in allen Lebensaltern auftreten. Bei der Tuberkulose stellen sie manchmal das 1. Symptom dar, und die tuberkulösen Lungenveränderungen treten erst später in Erscheinung. Diese zeitliche Aufeinanderfolge hat in früheren Jahren zu der irrigen Ansicht geführt, daß die Phthise sich auf dem Boden einer Blutung entwickeln könne (Phthisis ex haemoptoe).

Hämorrhag. Infarkt. 39 Es ist das Verdienst französischer Forscher, zuerst auf die Eigentümlichkeiten dieser Lungenveränderung hingewiesen zu haben. Die Plötzlichkeit der Entstehung, die Bildung mehr oder weniger großer Blutherde und die fehlende Gewebszeichnung in diesen erweckten, zumal da wiederholt angeblich Gewebszerstörungen dabei beschrieben wurden, den Gedanken, daß es sich um einen der Gehirnblutung entsprechenden Vorgang handele und veranlaßte die ersten Untersucher, die Bezeichnung "Lungenapoplexie" ("Apoplexie pulmonaire") zu wählen 1.

Download PDF sample

Atmungswege und Lungen by H. J. Arndt, W. Berblinger, W. Ceelen, F. Danisch, W. Fischer, C. Hart, F. Henke (auth.), H. J. Arndt, W. Berblinger, W. Ceelen, F. Danisch, W. Fischer, C. Hart, F. Henke, W. Koch, A. Lauche, H. Loeschcke, O. Lubarsch, E. Mayer, H. Müller, W. Pagel, K. Pl


by Michael
4.0

Rated 4.07 of 5 – based on 17 votes