Read e-book online Clausewitz trifft Luhmann: Eine systemtheoretische PDF

By Rasmus Beckmann

ISBN-10: 353117911X

ISBN-13: 9783531179117

Seit quick 2 hundred Jahren wird Clausewitz gelesen und interpretiert. Rasmus Beckmann erschließt seine Kriegstheorie den modernen Sozialwissenschaften. Dabei wird deutlich, dass sich Clausewitz keineswegs auf zwischenstaatliche Kriege beschränkt hat. Auch die asymmetrischen Kriege kann guy durch seine Theorie besser analysieren und verstehen. Dies zeigt der Autor am Beispiel des Afghanistankrieges.

Show description

Read or Download Clausewitz trifft Luhmann: Eine systemtheoretische Interpretation von Clausewitz' Handlungstheorie PDF

Similar german books

Get Im Banne des Unheimlichen. PDF

Moderate indicators of damage!

Rasmus Beckmann's Clausewitz trifft Luhmann: Eine systemtheoretische PDF

Seit quick 2 hundred Jahren wird Clausewitz gelesen und interpretiert. Rasmus Beckmann erschließt seine Kriegstheorie den modernen Sozialwissenschaften. Dabei wird deutlich, dass sich Clausewitz keineswegs auf zwischenstaatliche Kriege beschränkt hat. Auch die asymmetrischen Kriege kann guy durch seine Theorie besser analysieren und verstehen.

Extra resources for Clausewitz trifft Luhmann: Eine systemtheoretische Interpretation von Clausewitz' Handlungstheorie

Sample text

Diese Abwendung von der älteren, teleologischen Auslegung des Handelns, in dem der Zweck noch als Wesen der Handlung erscheint, hat bedeutende analytische Vorteile. Zunächst einmal erlaubt das neuzeitliche Zweck/Mittel-Denken eine „differenziertere Betrachtung des Handelns: Zwecke und Mittel bzw. Entscheidung, Handlung und Wirkungen werden als verschiedenartige Stationen eines Geschehens sichtbar, die nicht mehr invariant und notwendig verbunden sind, sondern ihr eigenes Schicksal haben können“ (Luhmann 1973: 19-20).

Zunächst einmal stellt die Kausalauslegung aus Sicht der Systemtheorie eine Schematisierung der Wirklichkeit dar, eine Strategie, die Systeme einsetzen, um in ihrer Umwelt zurechtzukommen, „die auf ihre Funktion hin untersucht werden kann“ (Luhmann 1973: 194). “ mag, jedoch in Einklang steht mit David Humes Einsicht, „daß Kausalgesetze sich nicht auf Erfahrung gründen lassen“ (1973: 194). All dies hat eine schwerwiegende Konsequenz: „Systeme können nicht kausal aus ihrer Umwelt heraus erklärt werden“ (Luhmann 1973: 194).

Es sind dieselben wie in der Taktik, jedoch in größerem Maßstab: Ter13 Mit „Frieden“ ist – allgemeiner ausgedrückt – die Nachkriegsordnung gemeint. Für diesen Hinweis danke ich Thomas Jäger. “ (Clausewitz 1980: 294). Zusammenfassend ist das Spezifische der Theorie der Strategie, dass sie mit der räumlichen, zeitlichen und kräftemäßigen Anordnung der Gefechte beschäftigt ist und jedem Gefecht einen Zweck gibt; außerdem, dass ihre Zwecke (Resultate bzw. Wirkungen von Gefechten) oder Kombinationen solcher Zwecke auf einem höheren analytischen Niveau wieder als Mittel zu betrachten sind; schließlich, dass sich die letzten Zwecke der Strategie unmittelbar auf die angestrebte Nachkriegsordnung beziehen.

Download PDF sample

Clausewitz trifft Luhmann: Eine systemtheoretische Interpretation von Clausewitz' Handlungstheorie by Rasmus Beckmann


by Jeff
4.1

Rated 4.33 of 5 – based on 35 votes