Download e-book for kindle: Der Anti-Bias-Ansatz: Zu Konzept und Praxis einer Padagogik by Katja Gramelt

By Katja Gramelt

ISBN-10: 353117133X

ISBN-13: 9783531171333

Mit dem Anti-Bias-Ansatz wird ein pädagogisches Bildungskonzept vorgestellt. Dieses wurde und wird in Deutschland zunächst in Kitas und mittlerweile immer häufiger auch in Schulen umgesetzt, um pädagogisches Handeln unter Berücksichtigung von Heterogenität zu professionalisieren. Angelehnt an das Konzept der Pädagogik der Vielfalt nach Annedore Prengel gibt die vorliegende Studie einen Überblick über die praktische Umsetzung des Anti-Bias-Ansatzes in institutionellen Bildungskontexten. Aus der Sicht von PädagogInnen, die in Deutschland mit dem Ansatz arbeiten, werden die Grundzüge und die Programmatik systematisch dargelegt. Vorgestellt wird damit ein Konzept zur pädagogischen Fortbildung, das zum Ziel hat, die Idee und die Bedeutung von Heterogenität in den Denk-, Deutungs- und Handlungskonzepten von PädagogInnen zu verankern.

Show description

Read Online or Download Der Anti-Bias-Ansatz: Zu Konzept und Praxis einer Padagogik fur den Umgang mit (kultureller) Vielfalt PDF

Best german books

Im Banne des Unheimlichen. by Edgar Wallace PDF

Mild symptoms of wear and tear!

Clausewitz trifft Luhmann: Eine systemtheoretische - download pdf or read online

Seit speedy two hundred Jahren wird Clausewitz gelesen und interpretiert. Rasmus Beckmann erschließt seine Kriegstheorie den modernen Sozialwissenschaften. Dabei wird deutlich, dass sich Clausewitz keineswegs auf zwischenstaatliche Kriege beschränkt hat. Auch die asymmetrischen Kriege kann guy durch seine Theorie besser analysieren und verstehen.

Extra info for Der Anti-Bias-Ansatz: Zu Konzept und Praxis einer Padagogik fur den Umgang mit (kultureller) Vielfalt

Sample text

Ihre Situation in dieser Anfangszeit war geprägt durch verschiedene Unsicherheiten. Zum einen waren emotionale Aspekte von Bedeutung, wie z. B. die unsichere Verbleibdauer, die Entwurzelung von der Heimat, die neue, fremde Umgebung und die Annahme, zeitnah wieder in die Heimat zurückzukehren. Zum anderen gab es pragmatische Besonderheiten: Die Kinder sprachen z. B. die deutsche Sprache nicht und waren mit kulturellen Gepflogenheiten in Deutschland wenig vertraut. Diese Kinder trafen nun auf Lehrkräfte, die ihrerseits auf die neue Situation nicht genügend vorbereitet waren.

Die deutsche Sprache nicht und waren mit kulturellen Gepflogenheiten in Deutschland wenig vertraut. Diese Kinder trafen nun auf Lehrkräfte, die ihrerseits auf die neue Situation nicht genügend vorbereitet waren. Ihre Ausbildung setzte ein auf Homogenität ausgerichtetes System voraus. Das Thema ,kulturelle Heterogenität’ kam darin und auch in ihrer bisherigen Berufslaufbahn nicht vor. Zwar wurde in Leipzig der erste Lehrstuhl für „Deutsch als Fremdsprache“ in den 1960er Jahren gegründet, die meisten Lehrkräfte hatten aber davon zunächst noch nichts mitbekommen und waren völlig unerfahren im Umgang mit Kindern, die kein Deutsch sprachen.

Jahrhunderts. Zu Ende des Kapitels wird dann aufgezeigt, dass es auch im Rahmen der Interkulturellen Pädagogik längst nicht mehr nur um kulturelle Pluralität geht. Die Anfänge der interkulturellen Pädagogik als akademische Disziplin werden in den frühen 1970er Jahre angesiedelt. Zu diesem Zeitpunkt besuchten die ersten (damals so genannten) Gastarbeiterkinder deutsche Schulen. Daher markieren die frühen 1970er Jahre den Beginn der gemeinsamen Beschulung von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund, und damit rückte das Bestreben, diese gemeinsame Beschulung für alle Beteiligten gewinnbringend zu gestalten, in den Fokus pädagogischer Bemühungen.

Download PDF sample

Der Anti-Bias-Ansatz: Zu Konzept und Praxis einer Padagogik fur den Umgang mit (kultureller) Vielfalt by Katja Gramelt


by Steven
4.1

Rated 4.85 of 5 – based on 43 votes