Die Akzeptanz des Wohlfahrtsstaates: Präferenzen - Konflikte by Carsten Ullrich PDF

By Carsten Ullrich

ISBN-10: 3531157027

ISBN-13: 9783531157023

Carsten Ullrich befasst sich mit der Akzeptanz wohlfahrtsstaatlicher Institutionen in der Bundesrepublik Deutschland. Er untersucht, auf welches Maß an Akzeptanz der Wohlfahrtsstaat stößt, welcher paintings diese Akzeptanz ist und wie die Akzeptanzurteile gegenüber sozialen Sicherungssystemen und sozialpolitischen Zielen erklärt werden können.

Show description

Read or Download Die Akzeptanz des Wohlfahrtsstaates: Präferenzen - Konflikte - Deutungsmuster PDF

Best german_1 books

Download e-book for iPad: Die amharische Sprache by Franz Praetorius

This publication was once initially released sooner than 1923, and represents a duplicate of a massive old paintings, preserving a similar layout because the unique paintings. whereas a few publishers have opted to practice OCR (optical personality reputation) know-how to the method, we think this ends up in sub-optimal effects (frequent typographical error, unusual characters and complicated formatting) and doesn't effectively shield the old personality of the unique artifact.

Untersuchungen zu den baltischen Sprachen (Brill's Studies - download pdf or read online

The Baltic languages (Lithuanian, Latvian, previous Prussian) are popular for his or her archaic constitution, yet their contribution to Indo-European linguistics has hitherto frequently been underestimated. the purpose of this publication is to offer an intensive survey of a few of the foremost problems with Baltic linguistics. It involves 5 chapters, committed, respectively, to the issues of Baltic dialectology, to the improvement of the Baltic accentual method, to the destiny of the neuter gender in Baltic, to the reconstruction of the Baltic verbal approach and, eventually, to the syntax of clitic varieties in Baltic.

Download e-book for kindle: Praxisbuch Energiewirtschaft: Energieumwandlung, -transport by Panos Konstantin

Dieses Buch stellt technisches und wirtschaftliches Wissen ? ber die Energiewirtschaft zur Verf? gung - vor allem f? r die Entwicklungsphase von Energieprojekten. Es behandelt folgende Themen: Die Gewinnung von Prim? renergie und die Preisbildung im Wettbewerbsmarkt Die Beschaffung leitungsgebundener Energie im liberalisierten Markt und die Funktionsweise der Energieb?

Extra resources for Die Akzeptanz des Wohlfahrtsstaates: Präferenzen - Konflikte - Deutungsmuster

Example text

B. höhere Selbstbeteiligungen bei Arzneimitteln) oder Präferenzen zu spezifischen Aspekten wie der Leistungs- oder Ausgabenhöhe und der staatlichen Zuständigkeit für Bereiche der sozialen Sicherung (vgl. 21 Da Akzeptanz ein Einstellungsphänomen ist, stellt sich hier auch nicht das Problem der Handlungsrelevanz von Akzeptanzurteilen. B. der Wechsel von einer gesetzlichen in eine private Krankenversicherung). Gegenüber direkten Akzeptanzurteilen sind sie aber sekundär. Wohlfahrtsstaatsakzeptanz kann daher mittels standardisierter oder qualitativer Interviews erhoben werden, in denen die Beurteilung wohlfahrtsstaatlicher Institutionen und Regelungen zum Thema gemacht wird.

B. Rimlinger 1971). Auch religiöse Orientierungen (wie Katholizismus oder Pietismus) sind als mögliche Erklärungsfaktoren wohlfahrtsstaatlicher Entwicklungen herangezogen worden (vgl. a. Kaufmann 1988; Manow 2002). Insgesamt besteht eine weit geteilte Überzeugung, dass die Entstehung und die Expansion der sozialen Sicherung eine Reihe kognitiver und moralischer Entwicklungen zur Voraussetzung hatten. So habe es umfangreicher kollektiver Lernprozesse bedurft, um den Wohlfahrtsstaat sowohl den bürgerlichen Eliten als auch der revolutionären Arbeiterbewegung als »historischen Kompromiss« zwischen einem ungezügelten, auf soziale Problemlagen keine Rücksicht nehmenden Kapitalismus einerseits und einer radikalen sozialistischen Umgestaltung andererseits »schmackhaft« zu machen (vgl.

Gegenüber direkten Akzeptanzurteilen sind sie aber sekundär. Wohlfahrtsstaatsakzeptanz kann daher mittels standardisierter oder qualitativer Interviews erhoben werden, in denen die Beurteilung wohlfahrtsstaatlicher Institutionen und Regelungen zum Thema gemacht wird. Die Frage, wer von sozialpolitischen Entscheidungen und wohlfahrtsstaatlichen Institutionen betroffen ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Es kann jedenfalls nicht umstandslos vorausgesetzt werden, dass bei allen wohlfahrtsstaatlichen Akzeptanzfragen jeweils die gesamte Bevölkerung »betroffen« ist.

Download PDF sample

Die Akzeptanz des Wohlfahrtsstaates: Präferenzen - Konflikte - Deutungsmuster by Carsten Ullrich


by Mark
4.5

Rated 4.10 of 5 – based on 39 votes