Read e-book online Grundkurs Theoretische Physik 5/2: Quantenmechanik - PDF

By Wolfgang Nolting

ISBN-10: 3662442299

ISBN-13: 9783662442296

ISBN-10: 3662442302

ISBN-13: 9783662442302

Der beliebte Grundkurs Theoretische Physik deckt in sieben Bänden alle für das Bachelor-/Master- oder Diplomstudium maßgeblichen Gebiete ab. Jeder Band vermittelt intestine durchdacht das im jeweiligen Semester nötige theoretisch-physikalische Rüstzeug. Zahlreiche Übungsaufgaben mit ausführlichen Lösungen dienen der Vertiefung des Stoffes.

Der zweite Teil des fünften Bandes befasst sich mit Anwendungen und mit dem Ausbau der im ersten Teil entwickelten Konzepte der Quantenmechanik.

Die vorliegende neue Auflage enthält einige neue Aufgaben, wurde grundlegend überarbeitet und durch einige Zusatzkapitel zur Streutheorie ergänzt. Sie ermöglicht durch die zweifarbige Darstellung einen sehr übersichtlichen und schnellen Zugriff auf den Lehrstoff.

Show description

Read or Download Grundkurs Theoretische Physik 5/2: Quantenmechanik - Methoden und Anwendungen PDF

Similar quantum theory books

Download e-book for iPad: Quantum Computing by Mika Hirvensalo

Mika Hirvensalo maps out the hot multidisciplinary study zone of quantum computing. The textual content comprises an creation to quantum computing in addition to an important contemporary effects at the subject. The presentation is uniform and desktop science-oriented. hence, the ebook differs from many of the past ones that are in most cases physics-oriented.

Get Classical covariant fields PDF

This booklet discusses the classical foundations of box idea, utilizing the language of variational equipment and covariance. It explores the bounds of what could be completed with simply classical notions, and exhibits how those classical notions have a deep and significant reference to the second one quantized box idea, which follows on from the Schwinger motion precept.

Get Concepts in quantum mechanics PDF

Taking a conceptual method of the topic, recommendations in Quantum Mechanics offers whole assurance of either easy and complicated issues. Following within the footsteps of Dirac’s vintage paintings rules of Quantum Mechanics, it explains all subject matters from first rules. The authors current other ways of representing the kingdom of a actual process, define the mathematical connection among the representatives of an identical nation in numerous representations, and spotlight the relationship among Dirac brackets and their necessary kinds within the coordinate and momentum representations.

Additional info for Grundkurs Theoretische Physik 5/2: Quantenmechanik - Methoden und Anwendungen

Example text

Berechnen Sie 1 1 L−2 ∣ ⟩! 2 2 Ergibt sich ein Widerspruch? 2 Spin 39 Spin Wir haben bereits darauf hingewiesen, dass nicht alle quantenmechanischen Observablen ein klassisches Analogon besitzen. Zur vollständigen Charakterisierung physikalischer Systeme werden auch Größen benötigt, die sich nicht mit Hilfe des Korrespondenzprinzips auf klassische dynamische Variable zurückführen lassen. Die wohl wichtigste dieser Art ist der Spin, mit dem wir uns in diesem Kapitel beschäftigen wollen. Wir beginnen mit einer Einführung der bislang noch nicht behandelten Observablen magnetisches Moment, die wir aus Analogiebetrachtungen zur Klassischen Elektrodynamik gewinnen.

J − 1, j durchläuft. 60) α j eindeutig durch j festgelegt ist, ändern wir ab sofort das Zustandssymbol: ∣α j m⟩ → ∣j m⟩ . Man sagt, ein System im Eigenzustand ∣j m⟩ habe den Drehimpuls (j, m). Wir wollen die vorliegenden Ergebnisse noch ein wenig kommentieren. Führt man an einem System eine Messung lediglich der Observablen J 2 durch, so liegt der Zustand nach der Messung im (2j + 1)-dimensionalen Unterraum, der durch die Zustände ∣j j⟩, ∣j j − 1⟩, . . , ∣j − j + 1⟩, ∣j − j⟩ aufgespannt wird: +j ∣ψ⟩ = ∑ γ m ∣j m⟩ .

Dieses setzt sich zusammen aus einem positiv geladenen Kern, den wir wegen seiner vergleichsweise großen Masse als ruhend ansehen können, und p Elektronen der Masse me und Ladung qˆ = −e. Das Atom (Ion) befinde sich in einem homogenen Magnetfeld: B = rot A = (0, 0, B) . Wir wissen aus der Elektrodynamik, dass das Vektorpotential A(r, t) nur bis auf eine Eichfunktion χ(r, t) eindeutig bestimmt ist. An den eigentlichen Messgrößen, den Feldern E und B ändert sich nichts, wenn man für das Vektorpotential und das skalare Potential φ(r, t) die folgende Substitution vornimmt: A(r, t) → A(r, t) + ∇ χ(r, t) , φ(r, t) → φ(r, t) − ˙χ(r, t) .

Download PDF sample

Grundkurs Theoretische Physik 5/2: Quantenmechanik - Methoden und Anwendungen by Wolfgang Nolting


by George
4.5

Rated 4.62 of 5 – based on 7 votes